+49 (0)2361 - 60 99 520

Newsflash: Videowalls - ein Überblick (Teil 1)

 

Eine Videowall anzubieten und zu installieren gilt immer noch als „Königsklasse“ unter den Digital Signage bzw. AV Herausforderungen. Gerade Neulinge auf dem Gebiet sind oft unsicher. Einerseits gilt es zwar einiges zu beachten, auf der anderen Seite sind es am Ende auch nur einzelne Displays die ein Gesamtbild zeigen. Wir möchten die gängigsten Begrifflichkeiten klären, einen Überblick über aktuelle Produkte verschaffen und Tipps zur Installation und Content Ausspielung geben um Ihnen den Einstieg in das Thema zu vereinfachen.
 

Der „Bezel“ - oder einfach Rahmen:

Der Rahmen hält das Panel des Displays an Ort und Stelle. Ohne Rahmen kein LCD LED Display.

Wenn in den Spezifikationen von 3,5mm Bezel to Bezel gesprochen wird, ist damit die Stegbreite gemeint, die sich ergibt wenn zwei Displays nebeneinander montiert werden. Aktuelle Stegbreiten bewegen sich zwischen 5,5mm und 1,7mm. Dabei ist NICHT der Abstand von Bild zu Bild (Content to Content) gemeint. Denn gerade bei den sehr geringen Stegbreiten gibt es von Bild zu Rahmen meist noch einen toten Bereich im Panel.

Seitenverhältnis und Arrays bzw. Matrix:

Als Matrix oder Array bezeichnet man die horizontale mal vertikale Anzahl der Displays in  einer Videowall. Gängige Arrays sind 2x2, also 4 Displays oder 3x3 also 9 Displays. Diese Arrays ergeben im Seitenverhältnis jeweils 16:9. Dies hat den entscheidenden Vorteil das vorhandene Inhalte nicht angepasst werden müssen sondern direkt auf der Videowall vollflächig Verwendung finden können.

Die Produktion von Content für andere Arrays z.B. einen 1x4 Array ist sehr aufwändig und teuer da in diesem Beispiel eine Auflösung von 7680 x 1080 Pixeln bedient werden muss. Um das Seitenverhältnis, die Gesamt-Auflösung sowie die Maße einer Videowall zu berechnen benötigen Sie nur die Auflösung des einzelnen Displays sowie die physikalischen Abmessungen. Unseren Videowall Rechner können Sie als Excel Datei auf der Landingpage herunterladen.

Videowall Rechner herunterladen

 

Ansteuerung und Signaldurchschleifung (Daisy-Chain)

Eine (Standard-) Videowall zu bespielen ist mittlerweile denkbar einfach. Moderne Displays besitzen interne Bildsplitter die bei einem Array der ein Seitenverhältnis von 16:9 ergibt zusätzliche Hardware überflüssig machen. Möglich macht das die Daisy Chain Verkabelung. Hierbei wird die Signalquelle nur an das erste Display angeschlossen. Alle nachfolgenden Displays bekommen das Signal weitergeleitet. Ob die Verwendung von DaisyChain möglich ist erkennen Sie an den Spezifikationen des Displays. Die Ausgänge beschreiben ob und wie das Signal weitergeleitet wird. Es gibt zwei mögliche Varianten. DisplayPort und DVI-D. Hat das Display einen DisplayPort Ausgang so können Sie das Signal mit DisplayPort Kabeln weiterleiten. Ein DVI-D Ausgang deutet auf eine Verteilung per DVI-D Kabel hin. Jedoch ist mittlerweile der DisplayPort die marktgängigste Variante.

Nach der Verkabelung wird jedes Display auf den entsprechenden Signaleingang gestellt und im Menü die Videowallfunktion aktiviert. In jedem Display wird der Array (bspw. 3x3) eingestellt und die Position innerhalb der Matrix festgelegt. Die einzelnen Geräte greifen sich aus dem Gesamtbild automatisch ihren Bildausschnitt und interpolieren diesen auf eine Vollbildanzeige. So entsteht auf der kompletten Wall ein Gesamtbild. Eine Besonderheit stellt eine UHD Wall mit einem Array von 2x2 dar. Da vier Displays mit FullHD zusammen die UHD Auflösung von 3.840x2.160 ergeben, kann in diesem Fall ein UHD Signal per DisplayPort an das erste Display angelegt werden. Die einzelnen Displays zeigen das FullHD Bild an, im Gesamtbild ergibt sich ein natives UHD Bild.

Bei einer Videowall mit einem anderen Array und einem Seitenverhältnis außerhalb des gängigen 16:9 wenden Sie sich bitte an unser Digital Signage Team. Hier werden besondere Zuspieler benötigt um ein perfektes Bild zu generieren. Ebenso ist Content nötig der in der entsprechenden Auflösung produziert wird. Außerdem ist spezielle Software gefordert, sowohl für die Display Ansteuerung als auch für die Content Ausspielung. Wir unterstützen Sie gerne mit verschiedensten PCs mit Matrox Grafikkarten die auch spezielle Management Funktionen für die Rahmenausblendung mitbringen. Ebenso halten wir für Sie CMS-Player-Software bereit die mehrere Displays sowie verschiedenste Anordnungen unterstützt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Samsung Smart Signage UD55E-B Samsung Smart Signage UD55E-B
Erzielen Sie eine ultimative Bildqualität durch eine fortschrittliche Kalibrierung ab Werk Unregelmässigkeiten bei der Helligkeit einer Videowand und bei der Farbgenauigkeit über die Displays hinweg können das Seherlebnis negativ...
Preis auf Anfrage
Samsung Smart Signage UH55F-E Samsung Smart Signage UH55F-E
Bessere Optik und schmalere Rahmenbreite als bei bisherigen Videowänden UH55F-E SMART Signage entstand aus dem Streben von Samsung, den schmalsten Rahmen der Welt zu entwickeln. Der Rahmen des UH55F-E-Displays ist daher mit nur 1,15...
Preis auf Anfrage
NEC Large Format Display X464UNV-3 NEC Large Format Display X464UNV-3
Mit dem neuen, ultra-schlanken X464UNV, das über eine Rahmenbreite von nur 5,7 mm (Abstand zwischen den Bildinhalten) verfügt, lassen sich hochauflösende Videowände mit kaum wahrnehmbaren Bildübergängen errichten. Neue...
Preis auf Anfrage
NEC Large Format Display X555UNS NEC Large Format Display X555UNS
Videowände von NEC haben den WOW-Faktor! Mit den Videowandlösungen von NEC hinterlassen Sie garantiert den erwünschten bleibenden Eindruck. Klar erkennbare Bilder mit präziser Farbwiedergabe und hohen Kontrasten ziehen die...
Preis auf Anfrage
LG Prof. Display 47LV35A LG Prof. Display 47LV35A
SUPERSCHMALER RAHMEN Superschmaler 47“ Rahmen mit 4,9 mm Breite und superschmaler 55" Rahmen mit 3,5 mm Breite. Die Videowand-Bildschirme lassen sich zu einer visuell eindrucksvollen Wand zusammensetzen, die einfach installiert,...
Preis auf Anfrage
LG Prof. Display 55VH7B LG Prof. Display 55VH7B
RANDLOSES DESIGN Das randlose Design mit dem gleichmäßigen 0,9 mm schmalen Rahmen* ermöglicht ein nahtloses und fesselndes Erlebnis auf zusammengesetzten Videowänden. INTELLIGENTE PLATTFORM Das optimierte eingebaute Quad-Core SoC in...
Preis auf Anfrage
Panasonic Display TH-55LFV70W Panasonic Display TH-55LFV70W
Übertragung von Video-, Audio- und Steuersignalen über ein DIGITAL LINK-Daisy-Chain-Kabel Das Anschlussfeld für die LFV70-Reihe beinhaltet einen DIGITAL LINK-Ausgang über welchen Video-, Audio- und Steuersignale zu einem DIGITAL...
Preis auf Anfrage